Adventskalender

Hinter unserem ersten Türchen verbirgt sich das Stück „The first Noel“, ein traditionelles englisches Weihnachtslied. Vorgetragen wird dieses Stück von Saxophon und Posaune.

Hinter unserem 2. Türchen versteckt sich ein Loblied auf unseren immergrünen Begleiter. „Oh Tannenbaum“ wird hier zweistimmig von unseren Blockflöten vorgetragen.

Hinter unserem 3. Türchen versteckt sich ein kirchliches Weihnachtslied. „Zu Bethlehem geboren“, vorgetragen im Trio.

„Fröhliche Weihnacht überall“ verbirgt sich hinter unserem 4. Türchen. Vorgetragen von unseren Zöglingen an der Blockflöte.

Türchen Nummer 5: „Jingle Bells“, vorgetragen auf dem Es-Saxophon, wurde eigentlich gar nicht als Weihnachtslied komponiert, hat sich allerdings in der Weihnachtszeit etabliert.

Heute ist Nikolaustag. Welch passendes Lied verbirgt sich hinter Türchen Nummer 6?
„Lasst uns froh und munter sein“

Ein weiteres wunderschönes Weihnachtslied versteckt sich hinter Türchen 7. „Ihr Kinderlein kommet“, zweistimmig vorgetragen von unseren Blockflöten.

Sind die Wälder und Häuser bereits mit Schnee bedeckt oder müssen wir mit Türchen 8 Frau Holle darum bitten, die Kissen auszuschütteln? „Schneeflöckchen Weißröckchen“

„Gloria in Excelsis Deo“ oder „Engel bringen frohe Kunde“
Mit diesem Stück öffnet sich Türchen 9.

Hinter Türchen 10 spielen Herr und Frau Weihnachtsmann das Weihnachtslied „Tochter Zion“.

Dieses selbstgeschriebene „Weihnachtsmedley“ wird im Duo vorgetragen.
Erkennt Ihr alle Melodien?

Eine musikalische Einladung zu unserem morgigen Gebäckverkauf verbirgt sich hinter Türchen 12.
„In der Weihnachtsbäckerei“

Hinter Türchen 13 verbirgt sich das weltweit bekannteste Weihnachtslied.
Es wurde in mehr als 300 Sprachen und Dialekte übersetzt.
„Stille Nacht“ – vorgetragen als Klarinetten Duett

Einer der ältesten, deutschsprachigen, geistlichen Gesänge wird von unseren Blockflöten vorgetragen: „Es kommt ein Schiff geladen“

Welch süßliche Klarinettenklänge verbergen sich hinter Türchen 15?
„Süßer die Glocken nie klingen“

Wir dürfen alle träumen, träumen von einer weißen Weihnacht.
„White Christmas“ von Irving Berlin für Klavier und Gesang (Gesang: Birgit Wegemann). Türchen 16

Kling Glöckchen wird in Türchen 17 von einer Jungmusikerin auf der Klarinette vorgetragen.

Hinter Türchen 18 verbirgt sich ein eher unbekanntes Stück: „Away in a manger“. Vorgetragen im Duett von Papa und Sohn.

Hinter Türchen 19 verbirgt sich „Freu´dich o Welt“, besser bekannt unter dem Titel „Joy to the world“.

In der Welt der Globalisierung darf auch dieses spanische Weihnachtslied nicht fehlen: „Feliz Navidad“ ertönt aus Türchen 20.

Hinter Türchen 21 versteckt sich erneut ein typisch englisches Weihnachtslied: „We wish you a merry christmas“. Vorgetragen von unseren fleißigen Blockflöten.

Noch zweimal schlafen dann ist endlich Heilig Abend. Falls es dieses Jahr nicht in die Kirche geht, bringen wir Euch die Kirchenmelodien nach Hause.
Türchen 22: Es ist ein Ros entsprungen

„Morgen Kinder wird`s was geben“, richtig! Morgen ist Heiliger Abend. Dann öffnet sich bereits das letzte Türchen von unserem musikalischen Adventskalender. Wir hoffen Ihr hattet viel Spaß!

Zum Abschluss ertönt eine Weihnachtshymne. “Do they know it´s Christmas?” von Bob Geldorf.
Wir bedanken uns für das Lob, das wir aus euren Reihen erhalten haben. Wir wünschen Euch erholsame Feiertage, bleibt gesund!
Euer Musikverein Münchweier